Die UNESCO-Generalkonferenz 2005 erklärte den dritten Donnerstag im November zum Welttag der Philosophie, indem sie daran erinnerte, „dass Philosophie als Disziplin zum kritischen und unabhängigen Denken ermutigt und auf ein besseres Verständnis der Welt hinwirken und Toleranz und Frieden fördern kann. Der Welttag soll der Philosophie zu grösserer Anerkennung verhelfen und ihr und der philosophischen Lehre Auftrieb verleihen“.

Für uns war dies dieser Tag der ideale Anlass für eine lange Nacht und der Philosophie eine Plattform bieten, Freunde der Weisheit zusammenbringen und die Zürcher Philosophie-Szene aufleben lassen. Eine Gelegenheit für alle Philosophie-Interessierten, sich wiederzusehen oder sich kennenzulernen.

Auf unsere Ausschreibung erreichten uns zwanzig tolle Vorschläge für Veranstaltungen. Ob philosophischer Vortrag, Diskussionsrunde, Café-Philo, philosophisches Impro-Theater oder Stadtrundgang – für alle ist etwas dabei. Nach den einzelnen Veranstaltungen traf man sich ab 21 Uhr im Cabaret Voltaire zum Kennenlernen und zum Lauschen der philosophischen Beats von Neejay.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für Ihre inspirierenden Ideen und kreativen Beiträge bedanken. Ohne Euch wäre diese erste Lange Nacht der Philosophie in Zürich nicht zustande gekommen.

Wir freuen uns bereits jetzt auf die Zweite Lange Nacht der Philosophie in Zürich 2017
Euer Team der Langen Nacht der Philosophie Zürich

 

PartnerInnen

sponsoren_website